Welcome!

Neu Hier?

q

Herzlich willkommen auf Mindtgreen! Ich freue mich, dass du hier bist.

Legst du Wert auf einen gesunden & nachhaltigen Lifestyle und möchtest diesen auch auf Reisen nicht missen?

 

Du hast lieber Grünzeug statt Tiere auf deinem Teller, isst vegan oder versuchst einfach gern etwas Neues?

 

Bist du nicht sicher, ob und wie du im Ausland an veganes Essen oder Sojamilch kommst und willst deinen Urlaub nicht mit dem googlen von Inhaltsstoffen verbringen?

 

… oder brauchst du noch Inspiration wohin dein nächster Urlaub gehen wird?

 

Dann bist du hier genau richtig!

 

Ich möchte dass du deinen Urlaub bestmöglich geniesst, ohne Vorrats-Tupperdosen im Gepäck reisen kannst und mit Vorfreude anstatt Bedenken einem Restaurantbesuch entgegenblickst!

Mindtgreen in 3 Worten – was erwartet dich?

Vegan

Ich habe eine ausgewachsene Leidenschaft für gutes Essen, an der ich dich liebendgern teilhaben lasse: auf meinem Blog findest du Rezepte, exotische Essens-Inspirationen meiner Reisen und jede Menge Tipps, welche (veggie) Spezialitäten du  dir in anderen Ländern auf keinen Fall entgehen lassen solltest.

Healthy

Ich will dass es DIR gut geht – im Alltag und auf Reisen! Deshalb liegt mein Fokus auf einem gesunden Lebensstil. Und da Essen einen riesigen Anteil daran hat, erwarten dich auf mindtgreen  Empfehlungen für deinen perfekten Wohlfühlurlaub und das leckerste Rawfood der Stadt, anstatt eines ausführlichen Berichts zum neusten Fast-Food.

Travel

Ich habe im Mai 2015 meine Langzeitreise gestartet, Europa näher kennengelernt, viel Zeit in Asien verbracht und meine Füße auch mal auf afrikanischen Boden gesetzt. Ich reise: solo, ohne Plan und Bucketlist, meist sehr spontan und bin doch eher langsam unterwegs (slow traveling).

Auf dem Blog will ich dich mit Tipps und Erfahrungsberichten versorgen, dir praktische Hilfe für deine eigenen Reisen liefern! Neben Tipps zur Reiseplanung und dem Finden veganfreundlicher Restaurants helfe ich dir dabei, generell bewusster und nachhaltiger unterwegs zu sein.

 

 

Neugierig geworden?  Wie wäre es zum Einstieg mit diesen Themen:

 

 

Oder lies weiter und erfahre etwas mehr über mich:

Wer schreibt hier?
Mindtgreen vegan reise blog

Ich bin Vilia und 32 Jahre jung. Im Mai 2015 habe ich meiner Arbeit und Deutschland den Rücken gekehrt,  Familie und Freunden Goodbye und der weiten Welt Hallo gesagt. Ohne feste Route geht es seitdem durch die Länder diese Erde.

Und ich bin hungrig! … nach Abenteuern, neue Kulturen, Erfahrungen und vor allem auf die kulinarischen Highlights bisher unbekannter Länder.

Meine persönliche Reise: Wieso esse ich vegan?

 

Noch bis vor ein paar Monaten kannte ich niemanden in meinem Umfeld der sich vegetarisch ernährt oder gar Veganer ist. Als Teenager machte ich zwar eine vegetarische Phase durch, aber dabei blieb es dann auch. Bis sich 2014 alles änderte…

 

Mittlerweile hatte ich mein Studium der Tiermedizin abgeschlossen, doch immer landete im Sommer noch Fleisch statt Tofu auf dem Grill.

 

5 Jahre und unzählige Milchkaffee (sorry, immer noch mit Kuhmilch…)  später war es dann soweit: der vorläufige Höhepunkt meiner wissenschaftlichen Laufbahn stand bevor: die öffentliche Verteidigung meiner Doktorarbeit. Wer mich kennt, weiß, Vorträge sind für mich, was das Steak für den Veganer: ein Grund zum Weglaufen! Meine Panik, vor einer Menge an Leuten zu stehen, die gefühlt über mein Schicksal entscheiden würden, mündete dann – 10 Minuten vor Beginn der Veranstaltung – in einem Stoßgebet.

 

Mein persönlicher Vorschlag ans Universum: TAUSCHE Souveränität & DOKTORTITEL GEGEN 1 JAHR VEGAN ESSEN.

 

Gesagt, getan. Von jetzt auf gleich wurde meine Küche auf den Kopf gestellt und mein Wissensdurst mit Blogs, Youtube und Büchern gefüttert. Unerwartet stellte ich fest: omnivor auf vegan ist kein Hexenwerk! Wenn der Wille steht und man bereit ist, seine Komfortzone zu verlassen, ergibt sich eine völlig neue Welt. Es ist schon etwas dran an dem Spruch „The magic happens out of your comfort zone“… Ok, es gab auch Ausnahmen: das Stück Kuchen bei den Großeltern und der Test, ob Pizza mit Käse nicht doch geiler schmeckt…und die Erkenntnis: nein, tut sie nicht! Das anfänglich befriedigende Gefühl auf der Zunge (Käse war immer eine große Sache für mich…) entpuppt sich hinterher als flaues Gefühl im Magen. Ich glaube, mein Kopf sträubt sich mittlerweile – vielleicht, weil er zuviel gelesen und Bewusstsein hinzugewonnen hat.

 

Was als Challenge an mich selbst begann, steigert sich schnell zu einer Gewissheit: Fleisch, Fisch und Ei kommen mir nicht mehr auf meinen Teller! Und so sitze ich hier, trinke Caffe latte mit Mandelmilch, esse veganen Cheesecake und freue mich über meine neugewonnene Freiheit. Denn die größte Veränderung spüre ich nicht etwa körperlich, sondern besonders in Herz und Kopf: pure Freiheit und Klarheit.

 

Ein bisschen fühlt es sich so an, als würde ich nun mit dem Herzen essen, und nicht mit Bauch und Mund…

Nun erstmal viel Spaß beim Lesen! Hinterlass mir doch gern dein Feedback, einen Kommentar oder dein ganz persönliches Reisehighlight! Ich freue mich schon, von dir zu lesen!


Sonnige Grüße,

Vilia