Vegan Reisen Vegan Guide Tel Aviv

Vegan Guide Tel Aviv

Sich als Veganer „zu outen“ ist in Tel Aviv ähnlich aufsehenerregend, wie Flip Flops im Nachtclub oder einen Bikini ausserhalb des Strandes zu tragen.


Wenn du meinen Artikel über die vegane Fülle in Israel gelesen hast, weisst du ja schon, wie sehr ich das Land und Essen genossen haben.  Heute möchte ich dir den veganen Hotspot des Landes einmal näher vorstellen: Tel Aviv.


Reist du auf dem Luftweg nach Israel, wird Tel Aviv sicher dein erster Anlaufpunkt werden und es würde mich nicht überraschen, wenn du am Ende viele Tage länger bleibst, als ursprünglich  geplant.  So ging es mir jedenfalls. Es ist wahrscheinlich nicht die aufregendste Stadt, wenn du nach touristischen Attraktionen, den spannendsten Museen und Superlativen architektonischer Bauweise suchst, aber der Wohlfühlfaktor stimmt. Grosstaft-Flair gepaart mit Sonnenliege-Atmosphere. Die alten Gebäude der Hafenstadt ergänzen die Wolkenkratzer und weissen Fassaden der zahlreichen Häuser im Bauhaus-Stil. Es lässt sich gut leben in Tel Aviv, entlang der grünen Alleen die sich durch die Innenstadt ziehen, hin zum Strand und vorbei an den zahlreichen Hippster- Cafes der Stadt.


Einen Wehmutstropfen gibt es allerdings: Tel Aviv ist sauteuer! Selbst in Hostels zahlt man mal eben 20 Euro für ein Mehrbettzimmer. Welch ein Glück dass ich durch einen Job als Katzensitter für 2 Wochen kostenlos ein Apartment für mich beziehen durfte! Eigene Küche ist Trumpf! So kannst du richtig günstig aus frischen Köstlichkeiten vom Markt dein eigenes Essen zaubern. Wenn du also ein paar Tage bleiben möchtest, empfehle ich dir, statt in ein teures Hotel lieber in eine Wohnung zu investieren (z.B. über AirBnB mit 18 Euro Guthaben für deine erste Buchung!), wodurch du preislich hier garantiert besser fährst.  Das so gesparte Geld kannst du dann umso besser in die wichtigsten Dinge des Lebens investieren: Essen!


Hier kommen nun meine Highlights von Tel Aviv:


Anastasia

Anastasia Tel Aviv vegan

 

Anastasia ist mein Favorit wenn es um gesundes Essen geht! Zentral  gelegen, bietet dieses Cafe neben einer netten Atmosphere ein umfassendes, komplett veganes Menu, gespickt mit ausgefallenen Kreationen und Superfoods vom Frühstück bis Abendessen, Smoothies und Säfte. Wer einmal einen „Kaffee“ aus gemahlenen Dattelkernen oder yogurt aus Cashewkernen in seinem Müsli testen möchte, ich hier genau richtig. Dazu wählst du nach deiner Vorliebe zwischen zahlreich hausgemachten Milchsorten, Haselnuss-, Cashew-, Reismilch…


Rohvegane und glutenfreie Gerichte sind extra gekennzeichnet.


Meine Empfehlung:Tolles  Frühstücksmenü von Oatmeal bis roher Granola. Als Dessert unbedingt den Cheesecake probieren!
Preis€€

Adresse: Frishman Street 54

 


Nanuchka
Nanuchka Tel Aviv vegan

Photos rechts: Nanuchka-tlv.com

Erst seit Anfang 2014 serviert man im Nanuchka die Teigtaschen nicht mehr mit Fleisch- sondern Spinat oder Pilzfüllung. Als die Besitzerin beschloss, aus ethischen Gründen selbst auf tierische Produkte  zu verzichten, erlebte Nanuchka quasi über Nacht eine 180-Grad-Wendung von einer fleischlastigen georgischen Küche hin zu einem komplett veganem Angebot. Der Popularität des Lokals hat diese Entscheidung augenscheinlich keinen Abbruch getan. Und so sieht man das angenehm ruhig gelegene Restaurant gut gefüllt von Einheimischen und Touristen.  Die Atmosphere ist einladend und lebendig, das Essen exzellent mit vielen glutenfreien Optionen.


Meine Empfehlung: Verzichte lieber auf die Appetizer (sind gut, aber nichts besonders). Hauptspeisen und Desserts sind durchweg hervorragend!
Preis: €€  bis €€€

Adresse: Lilienblum Street 30


Loveat

Steht dir der Sinn nach einem netten Plätzchen nach dem Stadtbummel, einem leckeren Smoothies, Kaffee oder gesunden Snack in Bio-Qualität? Dann halte Ausschau nach Loveat. Die Kaffeehauskette findest du mehrmals in TelAviv, wobei die größeren Filialen (Nahalat Binyamin und Jaffa port) die schöneren Sitzgelegenheiten, einen Aussenbereich bieten und zum längeren Verweilen, Leute-beobachten oder Arbeiten am Laptop einladen.


Meine Empfehlung: die Säfte und der Kaffee sind super! Das nächste Mal möchte ich unbedingt  Sabich und Shwarma testen (beides vegan).
Preis: €€


Seeds

Seeds Tel Aviv Bakery Vegan


Ein kleines Juwel in Tel Aviv ist diese Bäckerei mit komplett veganem Angebot.

Es gibt nur ein Problem: du wirst dich vermutlich nicht entscheiden können, was du alles probieren möchtest.


Die Regale sind vollgepackt mit köstlichen Kuchen, Törtchen und individuellen Cookies. Ob mit Erdnussbutter, Schokolade und Tahini, du hast die Qual der Wahl. Für die gesündere Variante wählst du einfach Gebäck mit Haferflocken, Leinsamen oder Vollkornmehl.

Seeds bietet aber auch herzhafte Snacks, wie Pizzabrötchen oder selbst gemachten Cashewkäse.  Das kleine Geschäft wurde mit Liebe eingerichtet. Bedient wirst du hier von freundlichem Personal, dass dir auch gern zum hundertsten Mal geduldig erklärt, welche Zutaten in welchem Kuchen stecken. Wenn du Zeit hast, schnappe dir einen der wenigen Sitzplätze, teste jede Cookie-Kreation mit einem leckeren Eiskaffee und nutze die Zeit um mit dem Besitzer über Gott und die Welt (und natürlich das vegane Backen) zu  philosophieren.


Meine Empfehlung: Schoko-Cookies mit Meersalz! Die sind der Wahnsinn!

Preis:

AdresseKing George Street 97


Cafe XOHO

 

Auf dem Weg zum Strand und hungrig? Schau mal bei XoHo vorbei, bestell dir einen Matcha Latte und geniesse ihn mit einem frisch gebackenen Pekannuss-Cookie. Günstig in Strandnähe gelegen, aber trotzdem im Verborgenen einer Seitenstrasse  kann es ab Mittag schonmal so voll sein, dass du keinen Platz mehr bekommst. Hier trifft man sich, um bei einem grünen Smoothie über Gott und die Welt zu philosophieren, am Laptop zu arbeiten oder einfach die Atmosphäre zu geniessen. Ein wenig hippie, ziemlich quirlig und mit Hang zu gesundem Essen ist XoHo eines meiner Lieblingsorte für einen Snack oder Smoothie in Tel Aviv geworden. Das Menü ist überschaubar, bietet aber zahlreiche vegane Gerichte.


Meine Empfehlung: Smoothie „Green Machine“ sowie Panini mit Kichererbsenomelett, Tomatenkonfituere und gerösteter Aubergine!
Preis: bis €€

Adresse: J. L. Gordon Street 17

XOHO Collage

Neroli Organic Juice Bar and Rawfood Diner

Als Teil eines Bioladen kann man seinen Einkauf direkt mit einem gesunden Snack, grünem Smoothie oder einer rohveganen Köstlichkeit verbinden. Das Angebot reicht von Suppen, Salaten bis zu Desserts und ist absolut einen Besuch wert!


Meine Empfehlung: Rohveganer Hummus und Kale-Salat (Grünkohlsalat) & Smoothies.

Preis:

Adresse: Lilienblum Street 3

Spezielles


Das beste Sabich in Tel Aviv findest du hier (noch nie von Sabich gehört? Schau auch mal in veganen Israel Guide vorbei!)

Sabich Tchernichovsky
Tchernichovsky Street 2


Um Hummus kommt in Israel keiner herum. Damit du aber auch den besten Hummus der Stadt kennenlernst, verbinde deinen Ausflug nach Jaffa (Hafenregion) mit einem Besuch bei Ali Karavan (Abu Hasan). Probiere hier unbedingt Masabacha (eine Variante des Humus, bei der die Kichererbsen z.T. ganz bleiben). Die cremige Konsistenz, der volle Geschmack von Tahina, frischer Zitrusnote und Knoblauch, abgerundet mit Kreuzkümmel, Paprika und Olivenöl werden dich begeistern für den wohl beliebtesten Snack in Israel. Hier lohnt es sich, länger anzustehen und über das recht belebte Drum-Herum hinwegzusehen.

Ali Karavan
Shivtei Yisrael Street 14,  Jaffa


Burger-Hunger? Buddha Burgers ist komplett vegan und betreibt 2 Filialen in Tel Aviv. Bestens geeignet für einen unkomplizierten Snack.

Yehuda HaLevy 21 (bei Herzl Street)

Even Gvirol  86


Den Freunden des Stäbchen-Essens sei The Green Roll ans Herz gelegt. In diesem kleinen Sushi Restaurant könnt ihr aus einem komplett veganen Menu eure liebsten Reisröllchen wählen. (Preis: €€)

The Green Roll

Montifiori Street 30


Für den spontanen Durst gibt es gefühlt an jeder Ecke richtig gute Smoothie-Bars. Die Drinks werden frisch gemixt, vollbepackt mit der Süße exotischer Früchte.  Steht dir mehr der Sinn nach Eis, findest du in der Stadt ebenfalls zahlreiche vegane Optionen: Gela (komplett vegan), Levinsky 47 oder Gelateria Siciliana (vegane Optionen), Ibn Gabirol Street 63.

Eine besondere Empfehlung für Euch: Eine Tour durch vegane Highlights in Tel Aviv! Unbedingt mitmachen!

BIST DU SCHON MAL IN TEL AVIV GEWESEN?? WAS HAT DIR AM BESTEN GEFALLEN?

2 Comments

  • Nächsten Monat geht es für mich auch nach Israel :-)
    Ich bin schon ganz gespannt und etwas überfordert mit der rießigen Auswahl an veganen und vegetarischen Restaurants und Cafés insbesondere in Tel Aviv.
    LG
    Natascha

    März 19, 2017 at 2:33 pm

Post a Comment

*